b_200_150_0_00_images_stories_Logos_DECHEMA.jpg

Die DECHEMA e.V. veranstaltet in enger Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern VDI Hallescher Bezirksverein, Hochschule Anhalt, VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e. V. und dem Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt sowie mit Unterstützung der ProcessNet – Fachgemeinschaft „Anlagen- und Prozesssicherheit“ am 07. und 08. November 2019 in Köthen die 14. Fachtagung „Anlagen-, Arbeits- und Umweltsicherheit“.

Foto: Hochschule Anhalt

Am 15. Juni 2019 lud die Hochschule Anhalt zu einem feierlichen Festakt nach Köthen ein. Dabei gab es doppelten Grund zu feiern: Zum Einen feiern die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im Jahr 2019 deutschlandweit ihr 50-jähriges Jubiläum. Die Hochschule Anhalt feiert außerdem das 50-jährige Bestehen der ingenieurwissenschaftlichen Hochschulausbildung am Standort Köthen.

Foto: Vincent Grätsch

Beste Stimmung, zufriedene Gesichter, ein lautes Stimmenwirrwarr im Foyer und reichlich zu tun an den Informations- und Beratungsständen sowie in den Laboren und Werkstätten. So lässt sich der Hochschulinformationstag am Samstag, 13. April 2019, an der Hochschule Merseburg zusammenfassen.

Foto: Hochschule Merseburg

Praxisorientiertheit ist eines der großen Leitbilder der Hochschule Merseburg. Diese Kompetenz wollte Prof. Dr.-Ing. Lutz Klimpel, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik, noch intensiver vorantreiben, als er das Innovations- und Kompetenzzentrum INFLIKA am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften ins Leben rief. Sein Ziel war und ist es einen Wissenstransfer zwischen der Hochschule Merseburg und der regionalen Wirtschaft aufzubauen.

BENAS-Anlage, Luftbild 2/2019

Der Einsatz von Technologien zur Rückgewinnung von Nährstoffen wie N, P und K aus biogenen Abfällen und Gärrückständen ist auf dem Vormarsch. Für ihre breite Anwendung bestehen jedoch noch komplexe technische, wirtschaftliche und rechtliche Hemmnisse. In dem EU-Projekt SYSTEMIC wurden die vielversprechendsten Technologien zur Nährstoffrückgewinnung und -wiederverwendung (nutrient recovery and reuse - NRR) aus Gülle, Festmist, Klärschlamm und Bioabfall ausgewählt, die jetzt an fünf hochmodernen Vergärungsanlagen in verschiedenen Ländern Europas mit ganz unterschiedlichen Businesskonzepten demonstriert und bewertet werden.