Dipl.-Ing. Christof Kerkhoff ist seit dem 01. Januar 2016 neuer Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (VDI-FVT).Kerkhoff ist seit mehreren Jahren im VDI tätig.In dieser Zeit hat er neben seiner Haupttätigkeit in der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) den Aufbau des Fachbereichs "Verkehr und Umfeld" in der VDI-FVT betreut.

Dipl.-Ing. Christof Kerkhoff neuer Geschäftsführer der VDI-FVT (Bild: VDI)Zudem hat er die Konstituierung der Fachbereiche um die Verkehrsträger Wasser, Schiene und Luft initiiert.

Als Geschäftsführer liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit neben der Betreuung des Vorstands und des Beirats der VDI-FVT bei den Fachbereichen "Verkehr und Umfeld", "Schiffbau und Schiffstechnik", "Luft- und Raumfahrttechnik" sowie der "Bahntechnik". Zusätzlich wird sich der Diplom-Ingenieur sowohl um Nachwuchswettbewerbe wie die Formula Student Germany (FSG) und den Carolo-Cup als auch um den Kontakt mit den regionalen Einheiten des VDI zum Thema Fahrzeug- und Verkehrstechnik kümmern. Kerkhoff hat Raumplanung mit dem Schwerpunkt Verkehrsplanung an der TU Dortmund studiert. Vor seiner Tätigkeit beim VDI war er bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und der Westfälischen Hochschule am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Transport, Verkehr, Logistik beschäftigt.


VDI-Presseteam