Professor Dr.-Ing. Peter Pickel wird Nachfolger von Professor Dr.-Ing. Stefan Böttinger

Auf der Tagung LAND.TECHNIK am 19. November 2014 in Berlin stellte Professor Stefan Böttinger, Vorsitzender des VDI Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDIMEG), Professor Dr.-Ing. Peter Pickel als seinen designierten Nachfolger im Amt offiziell vor. Böttinger hat den Vorsitz der VDI-MEG seit dem Jahr
2009 inne.

Prof. Dr.-Ing. Peter Pickel ab 1. Januar 2015 Vorsitzender der VDI-MEG (Quelle: Katharina Geiger)Gleich zu Beginn seiner Amtszeit musste er die Agrartechnik durch die Umstrukturierung im VDI führen. Es gelang ihm, den Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik als feste und in der Fachwelt sichtbare Plattform der Agrartechnik-Community in der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences zu etablieren.

Die Tagungen LAND.TECHNIK und „Landtechnik für Profis“ wurden in seiner Amtszeit konzeptionell weiterentwickelt und dadurch noch erfolgreicher. Die Nachwuchsförderung lag ihm ebenso am Herzen wie die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie. Böttinger scheidet nach sechs sehr aktiven Jahren satzungsgemäß aus seinem Amt aus.

Der neue Vorsitzende, Professor Dr.-Ing. Peter Pickel, ist stellvertretender Direktor des 2010 gegründeten John Deere European Technology Innovation Centers in Kaiserslautern. Davor war er Direktor des Institutes für Agrartechnik und Landeskultur und Dekan der Landwirtschaftlichen Fakultät an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Pickel hat sich neben seiner beruflichen Tätigkeit immer auch ehrenamtlich für die Agrartechnik in Deutschland und in Europa engagiert. So ist er seit 2004 Mitglied im Fachbeirat und seit 2007 Mitglied im Vorstand des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik. In den beiden leitenden Gremien der Gesellschaft setzt er sich insbesondere für den Ausbau des wissenschaftlichen Netzwerks in Europa ein. Er ist Mitglied im 2013 gegründeten Bioeconomy Panel der Europäischen Kommission. Als Sprecher der Gruppe „Agricultural Engineering and Technologies (AET)“ engagiert sich Pickel auf dem Gebiet der europäischen Forschungsförderung und Forschungskoordinierung. „In Deutschland ist die Landtechnikbranche ein Innovationstreiber und wichtiger Wirtschaftsfaktor. Im VDI möchten wir dazu beitragen, dass sie auch in Zukunft unter den Bedingungen des globalen Wettbewerbs weltweit eine Spitzenposition einnimmt“, so der neue Vorsitzende. Pickel übernimmt den Vorsitz des Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik offiziell am 1. Januar 2015.


VDI-Presseteam