Foto: Hochschule Anhalt

Am 15. Juni 2019 lud die Hochschule Anhalt zu einem feierlichen Festakt nach Köthen ein. Dabei gab es doppelten Grund zu feiern: Zum Einen feiern die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften im Jahr 2019 deutschlandweit ihr 50-jähriges Jubiläum. Die Hochschule Anhalt feiert außerdem das 50-jährige Bestehen der ingenieurwissenschaftlichen Hochschulausbildung am Standort Köthen.

BENAS-Anlage, Luftbild 2/2019

Der Einsatz von Technologien zur Rückgewinnung von Nährstoffen wie N, P und K aus biogenen Abfällen und Gärrückständen ist auf dem Vormarsch. Für ihre breite Anwendung bestehen jedoch noch komplexe technische, wirtschaftliche und rechtliche Hemmnisse. In dem EU-Projekt SYSTEMIC wurden die vielversprechendsten Technologien zur Nährstoffrückgewinnung und -wiederverwendung (nutrient recovery and reuse - NRR) aus Gülle, Festmist, Klärschlamm und Bioabfall ausgewählt, die jetzt an fünf hochmodernen Vergärungsanlagen in verschiedenen Ländern Europas mit ganz unterschiedlichen Businesskonzepten demonstriert und bewertet werden.

Foto: Hochschule Merseburg

Praxisorientiertheit ist eines der großen Leitbilder der Hochschule Merseburg. Diese Kompetenz wollte Prof. Dr.-Ing. Lutz Klimpel, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik, noch intensiver vorantreiben, als er das Innovations- und Kompetenzzentrum INFLIKA am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften ins Leben rief. Sein Ziel war und ist es einen Wissenstransfer zwischen der Hochschule Merseburg und der regionalen Wirtschaft aufzubauen.

Foto: Vincent Grätsch

Beste Stimmung, zufriedene Gesichter, ein lautes Stimmenwirrwarr im Foyer und reichlich zu tun an den Informations- und Beratungsständen sowie in den Laboren und Werkstätten. So lässt sich der Hochschulinformationstag am Samstag, 13. April 2019, an der Hochschule Merseburg zusammenfassen.

enficos.png
Entwicklung und Ausbau der Anwendung generativer Verfahren/3D-Druck in Unternehmen und FuE-Einrichtungen als Zukunftstechnologie für Mitteldeutschland
Saalekreis setzt bei Strukturwandel auf 3D-Druck-Technologie


Noch mag der Braunkohleausstieg Zukunftsmusik sein, doch schon jetzt wird intensiv an weitsichtigen Konzepten für einen Strukturwandel in der Region gearbeitet. Der Saalekreis setzt dabei auf den 3D-Druck, mit dem komplexe Bauteile aus unterschiedlichsten Materialien hergestellt werden können. Das Konzept ist dabei nicht neu, denn schon seit zehn Jahren gibt es das Mitteldeutsche Netzwerk Rapid Prototyping enficos, das auf eine Initiative des Merseburger Innovations- und Technologiezentrums und der Hochschule Merseburg zurückgeht.

Foto: Hochschule Merseburg

Die Hochschule Merseburg lädt in diesem Jahr zum 20. Mal Nachwuchsforscher und Nachwuchsforscherinnen ein, am 18. Juni 2019, 14:00 - 22:00 Uhr und am 19. Juni 2019, 08:00 - 19:00 Uhr ihre wissenschaftlichen Forschungsergebnisse einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren und mit Kollegen und Kolleginnen in einen Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu treten. Ein Grund, zu feiern, gemeinsam einen Blick in die Vergangenheit zu wagen und neue Ideen und Impulse für die Zukunft zu entwickeln.

Prof. Jörg Kirbs, Rektor der Hochschule Merseburg, während der Begrüßung, Foto: Hochschule Merseburg

„Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und danke der Hochschule Merseburg für die Unterstützung und die gute Ausbildung“. So bedankte sich Manuel Meusel nach der Verleihung des VDI-Preises. Manuel Meusel wurde ausgezeichnet für seine Arbeit zum Einsatz von Sonnensimulatoren. Mithilfe von Sonnensimulatoren wird beispielsweise die Effizienz von Solarzellen untersucht.

Landesheimatbund-Sachsen-Anhalt.jpg

Tagung in Kooperation mit dem Kulturhistorischen Museum Schloss Merseburg, dem Altstadtverein Merseburg e. V. sowie der Stadt Merseburg.

Das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum 2019 soll Anlass sein, einen weniger bekannten, aber trotzdem sehr einflussreichen Architekten dieser Zeit in den Fokus zu rücken.

Foto: Hochschule Merseburg
Die Hochschule Merseburg lädt Abiturientinnen und Abiturienten sowie Studieninteressierte am 13. April 2019 zum Hochschulinformationstag auf den Campus nach Merseburg ein, an dem Sie einen umfassenden Einblick in das Studienangebot erhalten. In den modernen Laboren und Werkstätten geben Ihnen die Hochschulmitarbeiterinnen und Hochschulmitarbeiter einen interessanten und praxisnahen Einblick in den Studienalltag.