DIE SOMMERAKADEMIE (SOMAK) der Kulturstiftung Hohenmölsen versteht sich als Fortbildungsangebot für wissenschaftlichen Nachwuchs.

Das Konzept:


flyer-somak-200.jpg

WORUM GEHT ES?

In der SOMAK geht es darum, innovative Ansätze zu Zukunftschancen und Problemfeldern in Mitteldeutschland vorzustellen und zu diskutieren. Auch Beiträge aus anderen Ländern und Revieren sind willkommen. Dabei sollen Lebensperspektiven zwischen Heimat, Arbeit, Struktur- und Landschaftswandel aufgezeigt werden.

Das mögliche Themenspektrum reicht von wirtschaftlichen Entwicklungen unter Einbindung von Braunkohlenindustrie und Energiewende über die Verbindung unserer reichen „gewachsenen“ Kulturlandschaften mit den „Landschaften nach der Kohle“ bis zu Auswirkungen des demografischen Wandels, Geotourismus und Industriekultur.
 

WER KANN TEILNEHMEN?

Egal ob Azubi, Student, Doktorand oder junger Wissenschaftler – mitmachen kann jeder ab 18!

Bewerben Sie sich mit einer wissenschaftlichen Arbeit (z. B. Projekt-, Studien- oder Abschlussarbeit, Konzept- oder
Ideenskizze).

Wichtig ist nur, dass das Thema ins Revier passt – die Bandbreite kann dabei zwischen ingenieurtechnischen, naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen, touristischen und medialen Orientierungen liegen. Die Aufzählung ist keinesfalls abschließend – hier zählen Originalität und Innovation.

Bewerben können sich sowohl Einzelpersonen als auch Teams, die gemeinsam an einem Thema arbeiten.

 
BEWERBUNGSSCHLUSS ist am 31. Mai 2015.
Das Bewerbungsformular finden Sie unter www.somak-hhm.de
.


Ausführliche Informationen zur SOMAK entnehmen Sie bitte dem nebenstehenden Flyer (pdf-Datei zum Download).


Ingpost 3/2015 - Juli 2015