Am 11. Juli 2013 fand im ERDGAS Sportpark Halle das 1. IT-Forum des Netzwerkes IT-Allianz statt. Die Tagung stand unter dem Leitthema: "Standardisierte Vorgehensweise zur Kommunikation von interdisziplinären Anwendungen in sekundären Geschäftsprozessen - universelle Schnittstelle".

 

 b_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_DSC02971web.JPGb_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_IMG_1277web.JPGb_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_IMG_1279web.JPG









Ausgangspunkt für das Forum war und ist der hohe Bedarf an komplexen Softwarelösungen und die kontinuierliche Implementierung unterschiedlichster Softwareprodukte zur Abbildung einer breiten Palette an Haupt- und Nebenprozessen mit dem Ziel der Verbesserung und Optimierung von Wirtschafts- und Geschäftsprozessen.


Moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Dr. Michael Worzyk, Hochschule Anhalt, selbst Mitglied im Netzwerk IT-Allianz.

In einem Übersichtsvortrag wurden zu Beginn die Ziele und Aufgaben des Cluster IT Mitteldeutschland e.V. durch dessen Vorstandsmitglied Herrn Gerhard Oppenhorst vorgestellt. In fünf weiteren Fachvorträgen kamen aktuelle Themen zur Sprache, wie

  • Schnittstellen bei Softwareanwendungen im Facility Management
  • IT-Unterstützung des Energiemanagements
  • Möglichkeiten der Energiekostensenkung durch Kraft-Wärme-Kopplung und Energiemanager -Software in mittelständischen Unternehmen
  • IT im Facility Management
  • GIS-gestützte Steuerung von EEG-Einspeisungen

Dabei wurden sowohl die Problemstellungen als auch die Lösungsansätze durch die Referenten dargestellt, die innerhalb des Netzwerkes in FuE-Teams miteinander kooperieren wollen. Die vollständigen Vorträge sind unter http://www.mitz-merseburg.de/de/programm.html abrufbar.

b_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_IMG_1282web.JPGb_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_IMG_1289web.JPGb_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_IMG_1290web.JPG

In den lebhaften Diskussionen wurde deutlich, dass hinsichtlich Datenabruf und Datentransfer ein dringender Bedarf an einfachen, sicheren und universellen Schnittstellenlösungen besteht. Durch die Entwicklung von neuartigen anwenderfreundlichen Standardschnitt­stellen soll die Nutzung der vielfältigen Softwarepakete und das Handling mit den umfangreichen Datenmengen in komplexen Systemen in Unternehmen und bei Verwaltungen erleichtert werden.

Ziel des Forums war es auch, eine Plattform für interessante Gespräche und zukünftige Kooperationsanbahnungen zu bieten. So wurde in der Pause und am Ende der Vortragsveranstaltung die Gelegenheit zu Gesprächen mit Vertretern der Netzwerk-Partner und Referenten sehr gut genutzt.

b_173_130_0_00_images_stories_2013_3-2013_IMG_1295web.JPGMit ca. 40 Teilnehmern, hauptsächlich aus der Fachbranche, war ein sehr interessiertes Publikum anwesend. Eine allseits positiv aufgenommene Abrundung am Ende der Vortragsreihe war die Führung durch den neuerrichteten Stadionkomplex ERDGAS Sportpark Halle, die von Herrn Hechler locker und mit viel Witz durchgeführt wurde.

Danach konnten die Gäste Ihre Gespräche bei einem guten Imbiss und Getränken von der Firma Elysee Catering GmbH fortsetzen. Das positive Echo und das Networking der Teilnehmer zum Abschluss des Forums lassen eine Fortsetzung im nächsten Jahr wahrscheinlich werden.
 

Nähere Informationen zum ZIM-Netzwerk IT-Allianz erhalten Sie unter http://www.mitz-merseburg.de/de/it-allianz.html.

 

Kontakt zum Netzwerkmanagement:

Netzwerk IT-Allianz
c/o mitz GmbH
Fritz-Haber-Straße 9 | 06217 Merseburg

Frau Kathrin Schaper-Thoma
Geschäftsführerin
T: +49(0)3461 - 25 99 100
F: +49(0)3461 - 25 99 909
info@mitz-merseburg.de

Herr Dr. Bernd Schmidt
Netzwerkmanager
T: +49(0)3461 - 46 20 33

it-allianz@mitz-merseburg