Am 15. Juni 2016 wurde der Auftakt für die achte Runde des schon traditionsreichen Reiner-Lemoine-Innovationspreises Anhalt-Bitterfeld durch Landrat Uwe Schulze gegeben. Die Veranstaltung fand unter Beteiligung von ehemaligen Preisträgern, Preisstiftern und Juroren sowie der Presse beim vormaligen Preisträger Köthener Spezialdichtungen GmbH statt.


b_200_246_0_00_images_stories_2016_3-2016_P1170690web.JPGUwe Schulze, Landrat Anhalt-Bitterfeld:

„Der Reiner-Lemoine-Innovationspreis im Landkreis Anhalt-Bitterfeld als Teil unserer regionalen Bemühungen für ein positives Innovationsklima soll Aufmerksamkeit und Anerkennung schaffen für die innovativen und erfolgreichen Unternehmen und künftigen Unternehmer, die sich mit ihren Innovationen noch am Start in die Selbständigkeit befinden. Dreißig Preisträger in den vorangegangenen Wettbewerbsrunden stehen für die hohe Innovationskraft in unserem Landkreis.“


Armin Schenk, Geschäftsführer der EWG Anhalt-Bitterfeld mbH:

„Innovationen sichern das wirtschaftliche Vorankommen in Unternehmen und den Fortschritt in der Gesellschaft. Sie sind in den Markt gebrachte Resultate von Forschungs- und Entwicklungsleistungen - also besonderen Anstrengungen von Wirtschaftsunternehmen. Diesen Leistungen und den Menschen, die diese erbracht haben, gebührt unsere Hochachtung.“


Infos zum Reiner-Lemoine-Innovationspreis Anhalt-Bitterfeld 2016

  • Wettbewerbsstart der achten Runde am 15. Juni 2016
  • Bewerbungsende: 22. August 2016
  • feierliche Preisverleihung am 01. November 2016 in der Stadthalle Zerbst
  • Wettbewerb um Erfolg versprechende Ideen, innovative Projekte und Produkte
  • ausgezeichnet werden innovative unternehmerische Leistungen, Unternehmensgründungen, Produktideen, Verfahrensideen, besondere Marketingaktivitäten die zu marktrelevanten Ergebnissen geführt haben oder führen werden
  • Ausrichter des Wettbewerbes ist die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH in Zusammenarbeit mit der TGZ Bitterfeld-Wolfen GmbH
  • keine Branchenbeschränkung, Hinweis: Bewerbungen von Handwerkern aller Art sind ausdrücklich erwünscht!
  • Preisträger erhalten eine Urkunde und das Recht, unter Nennung des Preisstifters im Geschäfts- oder sonstigen Schriftverkehr auf die Auszeichnung
  • hinzuweisen
  • Bewerbungsformulare sind als Download auf der Internetseite der EWG Anhalt-Bitterfeld mbH erhältlich und können alternativ telefonisch oder schriftlich bei der EWG Anhalt-Bitterfeld abgefordert werden
  • Seit 2002 bisher 135 Teilnehmer, 30 Preisträger, 20 Anerkennungsurkunden

 

Wettbewerbsbedingungen:

  • die Bewerbung kann sich auf ein Produkt, eine wissenschaftliche Vorarbeit für ein Produkt, ein Verfahren oder auf eine Dienstleistung beziehen
  • Ergebnis soll eine Produktivitätssteigerung, eine Verbesserung der Marktsituation, die Senkung von Kosten oder Umweltbelastungen sein sowie die Schaffung von Arbeitsplätzen bewirken oder zu einer Unternehmensgründung führen
  • auch Unternehmen die kleinere Produkt- oder Prozessverbesserungen, neue Kooperationsmodelle oder Vertriebsstrategien entwickelt haben, sind zur Teilnahme am Wettbewerb aufgerufen
  • eingereichte Wettbewerbsprojekte müssen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld mgesetzt sein oder werden
  • Gemeinschaftsprojekte sind erwünscht; ein Partner muss mindestens seinen Sitz im Landkreis Anhalt-Bitterfeld haben
  • unabhängige Jury wählt die Preisträger Preisstifter 2016
  • Preis des Landrates und der Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld 5.000,00 EUR
  • Preis der Reiner Lemoine Stiftung 2.000,00 EUR
  • Sonderpreis der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH 2.000,00 EUR
  • Sonderpreis der Mercateo Services GmbH 1.000,00 EUR
  • Sonderpreis der IHK Halle-Dessau 1.000,00 EUR


Rückblick auf die Wettbewerbsrunde 2014

Preisträger 2014 aus 27 Bewerbern

  • KSD Köthener Spezialdichtungen GmbH  “Rapid Laser Material Manufacturing – Lasergenerierte Werkstoffherstellung”
  • Steri-Toys GmbH  „Weltweit erstes steriles Plüschtier“
  • Polifilm Extrusion GmbH  „Neuartige Stretchfolie zur Ladeeinheitensicherung“
  • Miltitz Aromatics GmbH  „Zwischenprodukte der Riechstoffindustrie mittels Ziegler-Natta-Katalyse von Isopren“
  • Pergande Group  „Innovativer regionaler Wachstumskern WIGRATEC“ Anerkennungsurkunden 2014 für weitere Innovationen
  • KD Elekroniksysteme GmbH  „DimmLight“
  • Folienwerk Wolfen GmbH  „Evguard Laminierfolie“
  • Industriefabrik Schneider GmbH  „Hochdruck-Siebkorbfilter mit integrierter Berstscheibe“
  • IKTR e.V.  „IK-Hypamer - Ein hypoallergener schlagzäher Dentalbasiskunststoff“
  • Amynova Polymers GmbH  „Steigerung der Wirkstoffverfügbarkeit von Pflanzenschutzmitteln in der Agrarwirtschaft“
  • Mymultitouch MMT GmbH & Co.KG  “Transparentes Touchdisplay zur Produktpräsentation”


www.ewg-anhalt-bitterfeld.de/Ihr Ansprechpartner:

EWG Anhalt-Bitterfeld mbH
Armin Schenk
Geschäftsführer
Andresenstraße 1a
06766 Bitterfeld-Wolfen (OT Wolfen)

Telefon: 03494-638368
Telefax: 03494-638358