b_400_0_0_00_images_stories_2020_1-2020_vdi-04_IMG_5813web.JPG

Nachdem der erste Termin im November 2019 wegen Erkrankung des Gastgebers ausfallen musste, war es umso erfreulicher, dass sich am 15. Januar 2020 etwa 30 Interessierte am Standort des HYPOS-Projektes „Wasserstoffnetze“ im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen einfanden.


Der kleine Empfangsraum, in dem die Begrüßung und der Info-Vortrag stattfanden, platzte aus allen Nähten. Ein Team von 3 Jungen Ingenieuren machte die Teilnehmer mit der Zielstellung des Teilprojektes „Wasserstoffnetze“ vertraut und begründete die Standortentscheidung damit, dass es im mitteldeutschen Chemiedreieck bereits ein ca. 150 km langes Gasnetz gibt, an dem die Testuntersuchungen idealerweise vorbereitet und durchgeführt werden können.

Nach der Präsentation ging es in den Außenbereich des Geländes, wo in 4 Stationen die derzeitigen Testversuche stattfinden:

  • Übergabestelle LINDE + GDRMA
  • Micro-Odoranlage + Fackel
  • Permeationsmess-Schacht
  • Versuchscontainer DBI

Danach sammelten sich die Teilnehmer nochmal im „Empfangscontainer“ und diskutierten über die interessanten neu gewonnenen Eindrücke. Der VDI-Vorstand dankte den Gastgebern und überreichte ein kleines Präsent des VDI Hallescher BV.

b_330_248_0_00_images_stories_2020_1-2020_vdi-04_IMG_5815web.JPGb_330_248_0_00_images_stories_2020_1-2020_vdi-04_IMG_5814web.JPG

Im Anschluss daran trafen sich nochmals ca. 20 Teilenehmer im Restaurant „Seensucht“ an der Goitzsche zu einer fachlichen Auswertung, wo wir trotz des verfrühten Eintreffens freundlich aufgenommen und mit Kuchen und Kaffee bestens versorgt wurden. Diese erste Exkursion des Arbeitskreises „Energie und Umwelt“, vorbereitet von Frau Sigrid Klein und vor Ort geleitet von Herrn Thomas Meier, war ein gelungener Auftakt und man kann auf weitere interessante Veranstaltungen im Jahr 2020 gespannt sein.

Siehe auch https://www.gns-halle.de/aktuell_wasserstoff.html


Dr. Bernd Schmidt
Vorstandsvorsitzender
VDI Hallescher BV