Gemeinsames Fotoshooting vor dem Rathaus, Foto: Andreas Schmitter https://www.schmitter-fotografie.de/

Drei Reisebusse aus Naumburg fuhren am Freitag, den 09. März in Aachen ein und wurden bereits an den Hotels herzlich begrüßt. Die VDI-Gruppe war mit 17 Teilnehmern vertreten. Am Abend gab es das erste Treffen der Naumburger mit dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Aachen - Naumburg e.V. in der Aula Carolina, einem geschichtsträchtigem Bauwerk, dessen Grundstein 1663 gelegt wurde.


Unter dem Motto „Ein schöner Abend mit Freunden“ wurden Erlebnisse und Erfahrungen ausgetauscht. Dabei waren VDI Freunde aus den vielen Jahren Partnerschaft, wie Prof. Burkhard Corves, seine Frau Dr. Jacqueline Corves und Frau Jutta Rannow. Der Geschäftsführer des Aachener BV im VDI, Herr Thomas Thiele ließ es sich nicht nehmen, nach langer Dienstreise dabei zu sein.

Samstag gab es ein gemeinsames Fotoshooting vor dem Rathaus und anschließend die offizielle Feierstunde beider Städte im Krönungssaal des Aachener Rathauses, wo auch jährlich die Verleihung des internationalen Karlspreises stattfindet. Dies ist ein zweischiffiger Saal, dessen jeweils fünf Kreuzrippengewölbe durch vier mächtige Pfeiler unterteilt sind und dem Aachener Rathaus seine Einzigartigkeit verleihen. Sowohl im Naumburger Tageblatt als auch in der Aachener Zeitung wurde über diese „Perlenhochzeit“ am 12. März ausführlich berichtet. Der Naumburger gemischte Chor „Harmonie“ unter Leitung von Herrn Sebastian Bürg begleitete den Festakt musikalisch. Samstagnachmittag hatte der Aachener BV zu einem Treffen mit Aachener VDI Freunden eingeladen. Neben Herrn Thiele, der Familie Corves und Frau Rannow waren Prof. Hallmann, Herr und Frau Dreymüller, Herr und Frau Renftle, Herr und Frau Wild eingetroffen. Bei Kaffee und Kuchen wurden Erfahrungen und Erlebnisse ausgetauscht. Anschließend gab es eine Besichtigung des RWTH Hochschulgeländes mit Schwerpunkt Campus Melaten, für den sich auch unser Naumburger OB Herr Bernward Küper interessierte und mit weiteren Naumburgern teilnahm. Herr Philipp Schulz, ein 23 jähriger Student führte uns ganz herzerfrischend durch den Campus. Man beachte: Aachen hat fast doppelt so viele Studenten, wie Naumburg Einwohner.

09_VDI_Treffweb.jpg12_Campus_Tourweb.jpg13_Campus_Tourweb.jpg14_Campus_Tourweb.JPGAachen_Naumburgweb.jpg04_Festveranstaltung_01web.JPG04_Festveranstaltung_02web.jpg07_VDI_Treffweb.jpg08_VDI_Treffweb.jpg


Siehe auch unter:


Der Campus Melaten stellt die erste Ausbaustufe des neuen RWTH Aachen Komplexes dar. Auf einer Fläche von 473.000 Quadratmeter entstanden und entstehen elf Forschungscluster. Sechs Startcluster wurden seit 2009 auf dem Campusgelände realisiert: Biomedizintechnik, Nachhaltige Energie, Photonik, Produktionstechnik, Schwerlastantriebe und Smart Logistik. Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten sowie Dienstleister integrieren den Campus Melaten immer mehr in das öffentliche Leben. Am Rande des Campus steht weithin sichtbar die Universitätsklinik. Das Hauptgebäude, eine Stahlbetonskelettkonstruktion, hat eine Länge von 257 m und eine Breite von 134 m und ist durch 24 Treppenhausschächte mit 54 m Höhe vertikal erschlossen. Die Treppenhausschächte ragen 9 m aus den achtgeschossigen Gebäudeteilen hinaus. Das Tragwerk ist nach allen Seiten erweiterbar und besitzt größtenteils eine Tiefgründung mit Bohrpfählen. Die Nettonutzfläche beträgt 130.000 m². Niemandem wird bei den außenliegenden Rohrleitungen verübelt, wenn er dabei an eine Anlage in Leuna denkt.

Am Abend gab die Stadt Aachen einen Empfang im Stadtmuseum „Centre Charlemagne“. Bis weit in die Nacht gingen dabei die Gespräche und Gedanken zur weiteren Vertiefung der Partnerschaft.

Der Sonntag stand zur freien Verfügung. Es gab die Messe im Dom, das Stadtmuseum oder das Ludwigforum zu besuchen. 14.00 Uhr wurden wir dann ganz herzlich von einer großen Zahl Aachener verabschiedet. Drei tolle Tage, denen sich Naumburg vom 24. bis 26. August beim Gegenbesuch der Aachener Freunde zum Weinfest mit Töpfermarkt mit seinen Veranstaltungen würdig erweisen wird. Unsere VDI-Gruppe ist auch wieder aktiv dabei.


Dieter Gödicke
Bezirksgruppe BLK im Halleschen BV des VDI