Heute leidet bereits jeder Dritte an allergischen Reaktionen. Die Richtlinie VDI 6022 Blatt 5 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität – Prüfung von Produkten mit besonderer Eignung für Allergiker“, bietet eine Grundlage, um die Vermeidung von allergenen Belastungen durch technische Geräte und Produkte bewertbar zu machen. Um dem Verbraucher bei der Auswahl von allergikergeeigneten Produkten und Komponenten eine neutrale Entscheidungshilfe geben zu können, wurden die Anforderungen der Richtlinie nun in eine aussagekräftige VDI-Zertifizierung übertragen.


b_200_201_0_00_images_stories_2017_3-2017_6097_Siegel_-_Allergikereignung_-_Baumuster_geprueft_VDI_6022_q.jpgGeprüft und ggf. zertifiziert werden können jetzt Raumluftbehandlungsgeräte, Staubsauger, Nassreiniger, Waschmaschinen und Trockner, Encasings sowie textile Bodenbeläge. Produkte und Komponenten, die die Anforderungen dieses Zertifizierungsprogramms erfüllen, erhalten das Zeichennutzungsrecht für das Prüfzeichen „Allergikereignung nach VDI-Richtlinie geprüft“. Dies bietet die Grundlage für Anbieter von Geräten und Komponenten ihre geprüften Produkte mit dem Prüfzeichen zu versehen. Durch diese Überwachung ist sichergestellt, dass die Produktqualität auch während der laufenden Produktion aufrecht erhalten bleibt.

Das Zertifizierungsprogramm wurde von DIN CERTCO in Kooperation mit der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG) unter Beteiligung interessierter Kreise erarbeitet. Alle Infos zum Zertifizierungsprogramm und Zertifikateinhabern können auf der Homepage von DIN CERTCO (www.dincertco.de/6022) abgerufen werden.

Die Richtlinie VDI 6022 Blatt 5 beschreibt die Anwendung bestehender Mess-, Prüf- und Bewertungsverfahren im Interesse der Verbraucher. Sie zeigt Verfahren zur Schadstoff- und Allergenkarenz, die Menschen vor dem Kontakt und der Inhalation von Schadstoffen unterschiedlicher Herkunft weitgehend schützen.


Weitere Informationen zur Richtlinie:

Fachlicher Ansprechpartner im VDI:
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Terhorst
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (GBG)
Telefon: +49 211 6214-466
Telefax: +49 211 6214-177
E-Mail: tga@vdi.de

VDI-Presseteam