Professor Dr. Jörg Bagdahn, Foto: © Uwe Jacobshagen

Die Gründungskommission für die neue Deutsche Agentur für Transfer und Innovation (DATI) hat ihre Arbeit aufgenommen. Als Sprecher der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) wurde Professor Dr. Jörg Bagdahn in die Gründungskommission berufen. Mit dem Gremium will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) den Transfer von Forschungsergebnissen in Wirtschaft und Gesellschaft beschleunigen. Der Gründungskommission gehören insgesamt 16 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden, Start-ups, Ländern, dem internationalen Bereich sowie dem Parlament an.


Die Deutsche Agentur für Transfer und Innovation (DATI) strebt danach, neue Wege in der Förderung von Transfer und Innovation zu beschreiten. Ihr Ziel ist es, Forschungsergebnisse schneller und effektiver in die Anwendung und zu den Menschen zu bringen, um deutschlandweit neue Innovationspotenziale freizusetzen. Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger äußerte sich zu dieser Entwicklung: „In Deutschland landen bisher zu viele gute Ideen in der Schublade. Wir wollen mehr davon in die Anwendung und damit in die Unternehmen und zu den Menschen bringen. Ein zentrales Instrument dafür ist die Deutsche Agentur für Transfer und Innovation, bei der wir jetzt mit der Gründungskommission den nächsten wichtigen Schritt gehen. Die Kommission wird uns dabei unterstützen, die neue Innovationsagentur schnell startbereit zu machen. Ich freue mich deshalb sehr auf die Zusammenarbeit mit den berufenen Expertinnen und Experten.“

Professor Jörg Bagdahn wird zudem als Präsident der Hochschule Anhalt seine Erfahrung und Expertise im Bereich Forschung und Innovation in den Prozess einbringen. Er sagt: „Ich freue mich, dass ich als Sprecher der HAWs in die Gründungskommission berufen wurde. Die DATI wird zukünftig eine wesentliche Rolle bei der Förderung der Transferleistungen der HAWs in die Gesellschaft und die Wirtschaft spielen.“

Die Gründungskommission der DATI hat den Auftrag, Vorschläge für Standort und Leitungspersonal zu entwickeln. Weiterhin ist es ihre Aufgabe, Empfehlungen zu inhaltlichen und prozeduralen Aspekten beim Auf- und Ausbau der DATI zu geben. Professor Jörg Bagdahn freut sich darauf, einen aktiven Beitrag zu dieser Initiative zu leisten.


Hochschule Anhalt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bettina Kranhold

Telefon: +49 (0)3496 671010